2. „Corona-Umfrage des Stadtsportverband“ bei den Mitgliedsvereinen, Februar 2021

    16.Februar 2021, von Stadtsportverband Neuss e.V. 

    Der Stadtsportverband Neuss hat im Februar 2021 seine 2. „Corona-Umfrage“ bei den Mitgliedsvereinen (Erstauflage November/Dezember 2020) durchgeführt, um sich ein genaueres Bild über die Lage bei den gut 110 Sportvereinen im Stadtgebiet zu verschaffen machen. Wir werden diese Umfrage (Executive Summary, Schwerpunkt-Antworten) am 16. Februar 2021 auch der Presse, dem KSB und den Stadt- und Gemeinde- Sportverbänden zur Verfügung stellen. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass in der virtuellen Sitzung des Neusser Sportausschusses am 17. Februar 2021 naturgemäß die Auswirkung der Corona-Pandemie auf den Neusser Sport auf der Tagesordnung steht.

     

    Insgesamt haben sich 46 (1. Umfrage: 42) Vereine zu den zehn Fragen des SSV Neuss geäußert – ein sehr aussagekräftiges Bild verbunden mit dem Dank an die Mitgliedsvereine für ihre Teilnahme. In einen gesonderten File finden Sie zu den Fragen eine Auswahl von Antworten, um die Trends noch etwas deutlicher zu zeigen.

     

    Zusammenfassend kann die Situation in den Vereinen wie folgt beschrieben werden:

    - Die Vereine betrachten des Jahr 2021 als ein „Jahr des Übergangs“. Die Vereine sind bereit, sofort wieder ihre Aktivitäten anzufahren und fühlen sich hier gerade dank des Engagements der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitstreiter gut gerüstet.

    - Sollte der Sport wieder angefahren werden dürfen, erwarten die Vereine unbürokratische Vorbereitung und Hilfe durch ihre kommunalen Partner/Sportamt.

    - Gerade im Ehrenamt zeigt sich – im Gegensatz zur ersten Annahme – eine große Loyalität gegenüber den Vereinen.

    - Vielfach haben Online-Angebote eine kommunikative und sportliche Brücke gebaut, um die Mitglieder, Vorstände, Ehrenamtler, aber auch Übungsleiter/Trainer weiter anzusprechen und zu motivieren.

    - Bei den Mitgliederentwicklungen ist ein sehr unterschiedliches Bild zu sehen. Viele Vereine berichten darüber, dass die Zahlen stabil geblieben sind, aber es gibt auch spürbare Ausreißer nach unten – stellenweise auch bedingt durch nicht stattfindende Kursangebote. Es gibt aber auch Vereine, die Mitgliederzuwächse haben.

    - Die Gewinnung von neuen Mitgliedern und auch von Förderern und Sponsoren gestaltet sich in der zwangsweise sportfreien Zeit naturgemäß als herausfordernd.

    - Da die Kosten weiter anfallen, erwarten die Vereine eine Unterstützung seitens der Kommune. Dabei wird auf die Nutzung von nicht ausgesetzten öffentlichen Geldern für den Sport verwiesen und „Flexibilität“ bei den Sportförderrichtlinien angeregt. Ebenso wird darauf verwiesen, dass städtische Töchter bei Vereinen auf Mietansprüche verzichten sollten, wenn da keinerlei Sport betrieben werden kann.

    - Denn: Auffallend ist, dass viele Vereine die Beantragung und Berechtigung für Unterstützungsprogramme auf Landesebene für zu bürokratisch/kompliziert halten.

    - Als extrem wichtig wird von den Vereinen betrachtet, dass es eine „Kampagne“ in Neuss geben soll, um durch Politik, Verwaltung, SSV, Vereine zu demonstrieren, wie wichtig die Vereine als „Kitt für die Gesellschaft“ sind.

     

    pdf button

    Download der Zusammenfassung der Ergebnisse

     

    Neuss, 16. Februar 2021

    Meinolf Sprink

    Vorsitzender SSV Neuss

    Klaus Becker

    2.Vorsitzender SSV Neuss

    © 2019-2021 Stadtsportverband Neuss

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

    Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.